„Man darf nicht nur trauern – man muss es sogar.“

Pro Sekunde werden weltweit vier Kinder geboren, aber es sterben auch zwei Menschen. Wir alle gehen mit dieser Tatsache anders um vor allem, wenn wir selbst betroffen sind.

Leben ist greifbarer als Sterben. Und alles, was per se nicht greifbar ist, macht uns Menschen unsicher oder Angst. In meinem Angebot gebe ich dem Thema Sterben, der damit verbundenen Trauer und dem Umgang damit einen besonderen Raum. Ich biete Impulse und hilfreiches Wissen, sich den traurigen Momenten anzunähern, hinzuschauen, Gefühle zu verstehen und Gedanken zu klären. Es geht nicht darum, den Lieblingsmenschen loszulassen, sondern ihn im neuen Leben fest zu verankern. Eine spürbare Herzensverbindung und bleibende Erinnerungen können in Trauerprozessen zu einem unfassbar wertvollen Schatz werden. Ich sensibilisiere, ermutige und begleite dabei, diesen Schatz zu suchen, zu finden und zu heben.

Das Angebot umfasst Trauercoachings, Einzel- und Gruppenangebote. Die kreativen Konzepte und Methoden sind am Puls der Zeit und ermöglichen es, sich seiner Traurigkeit im geschützten Rahmen zu stellen. Schritt für Schritt gelingt es, sich zuversichtlich der Lebensfreude anzunähern: Im eigenen Tempo und ohne Druck. Das, was Herz und Kopf aktuell – oder selbst nach Jahren – beschäftigt, bekommt den nötigen Raum. Alles darf sein. Trauer keine Wertung und auch kein Verfallsdatum.